Erasmus+

hunde1„Miteinander, voneinander, füreinander lernen: tiergestützte Pädagogik an Schulen in Europa.“

 

 

 

Eschulen

 

Gemeinsam mit der neuen Mittelschule Markt Allhau in Österreich und dem Istituto Comprensivo Alfonso Gatto in Salerno, Italien wird die Gesamtschule Blankenheim-Nettersheim in den kommenden beiden Schuljahren an der Einbindung einer tiergestützten Pädagogik im inklusiven Unterricht an allgemeinbildenden Schulen in Europa arbeiten. Das Projekt ist eines von insgesamt 123 geförderten ERASMUS+ Projekten an Schulen in Deutschland.

 

Ersamus+Erasmus+, das EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport, öffnet für die Jahre 2014 bis 2020 neue Perspektiven für die Mobilität Lernender und unterstützt junge Menschen und Lernende dabei, beschäftigungsrelevante und interkulturelle Kompetenzen zu erwerben. Bei den ERASMUS+ Schulprojekten handelt es sich um europäische Schulprojekte, bei denen jeweils mindestens drei Schulen der Mitgliedstaaten der EU über einen Zeitraum von 2 bis 3 Schuljahren an einem gemeinsam gewählten Themenbereich arbeiten.

 

Pferd4Im Zuge des gemeinsamen Unterrichts an allgemeinbildenden Schulen in Europa benötigen Lehrerinnen und Lehrer, Sozialpädagogen, Schulbegleiter und Schulleitungen Handlungsmöglichkeiten für den Umgang mit inklusiven Lerngruppen. Unter Einsatz tiergestützter Pädagogik können Schülerinnen und Schüler dabei ihre Schullaufbahn europaweit erfolgreicher gestalten. Pädagogisch richtig eingesetzt ermöglicht die tiergestützte Pädagogik eine verbesserte Konzentrations- und Lesefähigkeit, eine verbesserte Steuerung von Aggressionen, eine positive Beeinflussung der Selbst- und Fremdwahrnehmung und eine Verbesserung der Kommunikations- und Beziehungsfähigkeit bei Schülerinnen und Schülern.

 

Bilbo5Während des Projektes werden verschiedene didaktisch-methodische Ansätze und Unterrichtsmethoden auf ihren Wirkungsrad hin in den teilnehmenden Schulen in Europa erprobt und durch die pädagogische Hochschule Burgenland in Österreich evaluiert. Die Ergebnisse der Projektarbeit werden dann in einem europäischen Leitfaden zur tiergestützten Pädagogikgebündelt.

kamera6

Zu Beginn des Projektes stellen sich die beteiligten Schülerinnen und Schüler Mithilfe von Videobotschaften ihren italienischen und österreichischen Mitschülerinnen und Mitschülern vor. Dann arbeiten sie an unterschiedlichen Themenstellungen rund um das Thema Mensch und Tier und tauschen sich während der Projektarbeit mit ihren europäischen Mitschülerinnen und Mitschülern über eine Internetplattform aus.

lehrer6

Während der Projektarbeit wird auch am Aufbau eines europäischen Lehrerfortbildungszentrums zur tiergestützten Pädagogik in Blankenheim gearbeitet. Nach dem „best practice“ Prinzip sollen dabei die erfolgreichsten methodisch-didaktischen Ansätze der tiergestützten Pädagogik in Europa diskutiert und anhand von Workshops simuliert werden.

film7Der während der Projektarbeit entstehende Dokumentarfilm „Blankenheim-Salerno-Markt Allhau- tiergestützte Pädagogik an Schulen in Europa“ bildet den Projektabschluss.

 

 

 

Berichte und Newsletter zum Download:

Handbuch Tiergestuetzte Pädagogik_2017 (PDF)

Erster Newsletter (PDF)

Zweiter Newsletter (PDF)

Aktivitäten Plan Blankenheim Dezember 2015 (PDF)

Projhektwoche in Markt Allhau (PDF)

 

 

 

Projektkoordination: Tanja Tschernoster

Gesamtschule Blankenheim-Nettersheim

Finkenberg 8

53945 Blankenheim