Informationen für die Woche nach den Osterferien (12.4.21 bis 16.4.21)

Sehr geehrte Eltern und Erzieungsberechtigte, liebe Schülerinnen und und Schüler,

die Landesregierung hat beschlossen, dass in der kommenden Woche folgende Regelungen für den Unterrichtsbetrieb gelten:

Distanzunterricht für die Jahrgänge 5-9 und die EF

Es gelten die gleichen Regelungen wie in der letzten Distanzphase ab dem 11. Februar. Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer werden Sie und euch noch einmal über die speziellen Regelungen für die einzelnen Klassen (insbesondere Online-Präsenzzeiten und deren Verteilung in der Woche) informieren. Die Aufgabenstellungen werden wie gewohnt über „teams“ erfolgen und unterliegen der Bewertung.

Präsenzunterricht für die Abschlussjahrgänge 10 und Q1

Für die Q1 gelten ebenfalls die Regelungen, die im Februar galten (d.h. Präsenz für den gesamten Jahrgang, Aufteilung größerer Gruppen auf zwei Nachbarräume).

Für den Jahrgang 10 gilt Folgendes:

Wie bereits in der letzten Woche vor den Osterferien erhalten alle Zehntklässler Präsenzunterricht nach Stundenplan. Unterrichtszeit ist in Blankenheim von 7.45 Uhr bis 13.00 Uhr.

Wir werden die Klassen wieder jeweils auf zwei Nachbarräume verteilen. 

Testungen

Es dürfen in der kommenden Woche nur Schülerinnen und Schüler am Präsenzunterricht teilnehmen, die

entweder

  • einen Nachweis über ein negatives Testergebnis durch eine Teststelle (Bürgertest) erbringen (dieser Nachweis darf höchstens 48 Stunden alt sein)

oder

  • an der von der Schule angebotenen Selbsttestung (1.Testung: Montag, 1. Stunde) teilnehmen. Zuhause durchgeführte Selbsttest sind als Nachweis nicht zulässig.

Notbetreuung (von 7.45 Uhr bis 13.00 Uhr)

Für die Jahrgänge 5 und 6 wird in der kommenden Woche wieder die Notbetreuung in der gewohnten Weise angeboten. Alle Kinder, die vor den Osterferien in der Notbetreuung waren, können am Montag das anhängende Formular ausgefüllt mit zur Schule bringen. Sie finden das Formular zum Download bei untenstehendem Link.

Sollte darüber hinaus Bedarf bestehen, melden Sie sich bitte am Montag per Mail im Sekretariat (sekretariat@gesamtschule-eifel.de).

Wir haben sorgfältig abgewogen, wie wir diese spontanen Änderungen seitens der Landesregierung umsetzen, damit ihre Kinder die bestmögliche Lösung in der aktuellen Zeit und unter diesen Vorgaben bekommen. Wir hoffen auf Ihr Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung der GE Eifel

Den Link zur vollständigen Schulmail und zum Download für den Antrag zur Notbetreuung finden Sie hier:

https://www.schulministerium.nrw/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/08042021-informationen-zum-schulbetrieb-nrw